Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma TMS Deine Masseurin GbR
§1 Allgemeines
Unseren Angeboten und Vereinbarungen liegen die nachstehenden Bedingungen zugrunde. Der Kunde erkennt unsere Geschäftsbedingungen durch eine Massagebuchung oder Abnahme eines Gutscheins uneingeschränkt an.

§2 Preisstellung
Alle Preise sind Endpreise in EURO.

§3 Allgemeine Leistungen
Bei allen Massageanwendungen der Firma TMS Deine Masseurin GbR handelt es sich um keine medizinischen Leistungen, sie werden somit auch nicht durch eine Krankenkasse bezahlt oder bezuschusst. Es werden keinerlei medizinische Diagnosen für den Kunden erstellt, da unsere Anwendungen nur dem allgemeinem Wohlbefinden und der Vorbeugung dienen.
Sollten Sie unter gesundheitlichen Störungen leiden, bitten wir Sie vorab mit Ihrem Arzt Rücksprache zu halten Wir erbringen keine Heilbehandlungen, da solche einzig den deutschen Heilberufen vorbehalten sind.

§4 Eingangscheck
Um eventuelle körperliche Einschränkungen beachten zu können, wird bei Erstkunden ein schriftlicher Eingangscheck, und zwar in Form eines Fragebogens durchgeführt. Der Kunde ist in seinem eigenen Interesse gehalten, eine Schwangerschaft, Allergien, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, akute Erkrankungen sowie bereits bestehende Einschränkungen am Bewegungsapparat anzugeben.
Falls ein Kunde die entsprechenden Fragen nicht oder nur unvollständig beantwortet, kann keine Massage am Kunde durgeführt werden!

§5 Massagen
Es werden verschiedene Massagen mit entsprechenden Zusätzen angeboten. Es gelten bei einigen Massagen Einschränkungen, daher ist der Kunde im eigenen Interesse gehalten, eventuelle Einschränkungen beim Eingangscheck anzugeben, um so eine optimale Behandlung zu gewährleisten.
Bei Personen unter 18 Jahren werden Anwendungen nur mit einer schriftlichen Einwilligung eines Erziehungsberechtigten durchgeführt.

§6 Haftungsausschluss
Sollten trotz fachkundiger Anwendung Personenschäden auftreten die darauf zurückzuführen sind, dass der Kunde die im Eingangscheckcheck gestellten Fragen nicht wahrheitsgemäß beantwortet hat, sind Masseurin und Geschäftsinhaberin von jeder Haftung freigestellt. Gleiches gilt auch für Schäden die dadurch entstehen können, dass ein Ausschlussgrund dem Kunden selbst nicht zum Zeitpunkt der Massage bekannt war und für den Masseurin / Geschäftsinhaberin nicht erkennbar war.

§7 Massagezeit/Verspätung/Stornierung
Die Massagezeit beinhaltet auch die Zeit zum Aus- und Ankleiden.
Bei Kunden die mit Verspätung zu einem Termin kommen, reduziert sich die Massagezeit entsprechend, sofern einen Anschlusstermin für den Masseur besteht.
Kann ein Termin aus persönlichen Gründen nicht eingehalten werden, so muss dieser spätestens 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin abgesagt werden. Bei einer späteren Absage bzw. keiner Absage, werden 50% des Preises pro Person in Rechnung gestellt.

§8 Aktionen / Bonuskarte
Die Geschäftsinhaberinnen behalten sich Änderungen sowie die Beendigung von Aktionsangeboten ohne vorherige Ankündigung vor.

§9 Gutscheinabwicklung
Die Gültigkeit eines Gutscheins oder einer Minutenkarte gilt ab dem Ausstellungsdatum 3 Jahre (BGB §195), danach ist eine Einlösung nicht mehr möglich.
Gutscheine und Restguthaben der Minutenkarten werden grundsätzlich nicht gegen Bargeld ausgezahlt.
Der Versand von Gutscheinen erfolgt nach Zahlungseingang. Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der Firma TMS Deine Masseurin GbR, somit können Gutscheine nur eingelöst werden, wenn der Rechnungsbetrag beglichen wurde!

§10 Wertsachen
Für verlorene oder beschädigte Wertgegenstände wird keinerlei Haftung übernommen

§11 Datenspeicherung
Wir setzen Sie darüber in Kenntnis, dass wir Ihre Daten, soweit geschäftsnotwendig und im Rahmen des Bundesdatenschutzgesetzes (§26BDSG) zulässig, EDV-mäßig speichern und verarbeiten. Sämtliche Daten werden Vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

§12 Gültigkeit der Preisliste
Es gilt immer die jeweils aktuelle Preisliste. Die jeweils letzte Preisliste verliert mit erscheinen der Neuen Preisliste ihre Gültigkeit.

§13 Anzuwendendes Recht, Gerichtsstand
Die Vertragsbestimmungen unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung der internationalen Kaufrechtsgesetze ist ausgeschlossen. Gerichtsstand für Kaufleute, für Personen, die keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland haben sowie Personen, die nach Abschluss des Vertrages ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort ins Ausland verlegt haben oder deren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt zur Zeit der Klageerhebung nicht bekannt ist, ist 71034 Böblingen.

§14 Schlussbestimmungen
Sollte eine oder mehrere Bestimmungen unwirksam sein oder werden, so wird davon die Wirksamkeit der übrigen nicht betroffen. Die unwirksame Bedingung ist durch eine wirksame zu ersetzen, die den mit ihrer verfolgten wirtschaftlichen Zweck soweit wie möglich verwirklicht.

Hamburg-Bergedorf 2012